Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)

Vorbereitende Untersuchungen (VU) und Maßnahmen

  • Verfahren und Vorgehensweise

Die Gemeinde Stegaurach hat am 09.05.2017 die Erstellung des ISEKs und der VU beschlossen und das Büro für Städtebau und Bauleitplanung in Bamberg in Kooperation mit dem Büro Planwerk in Nürnberg mit der Durchführung beauftragt.
Zu Beginn des ISEKs fand im Juli 2017 als erster öffentlichkeitswirksamer Schritt die Auftaktveranstaltung mit den Bürgern in der Schule von Stegaurach statt. Dabei wurden Stärken und Schwächen sowie zentrale Handlungsschwerpunkte aus Sicht der Bürgerschaft gesammelt.
Im Verlauf des Sommers 2017 führten die beauftragten Büros detaillierte Bestandserhebungen durch.
Im Januar 2018 fand im Rahmen der Bürgerbeteiligungen eine Schlüsselpersonengesprächsrunde statt.
Aus diesen Erkenntnissen ergaben sich die inhaltlichen und räumlichen Entwicklungsschwerpunkte und Handlungsfelder, die anschließend mit der Verwaltung und Politik diskutiert wurden.
Im Juli 2018 wurden die ersten Ergebnisse zur Haushaltsbefragung und den Handlungsfeldern "Innenentwicklung" und "Verkehr" im Gemeinderat von Stegaurach vorgestellt.
Zeitlich parallel wurden ab November 2018 mehrere mit dem ISEK inhaltlich verknüpfte Projekte angeschoben bzw. zeitlich priorisierter bearbeitet. Im Jahr 2019 wurde dann die Diskussion um die zentralen Zielsetzungen und die Projektideen begonnen, jedoch konnten auch aufgrund der COVID-19 Pandemie keine weiteren Beteiligungsschritte im Rahmen der ISEK Bearbeitung durchgeführt werden, so dass die Bearbeitung weitestgehend ausgesetzt wurde.
Die Fortsetzung des Gesamtprojektes ISEK/VU fand im Jahr 2021 statt, in dem die aktuellen Sachstände zu den parallellaufenden Projekten (Innenentwicklung KRUG-Gelände und Rahmenplan Ortsmitte Stegaurach) mit den Fortschritten der ISEK Bearbeitung zusammengefügt wurden. Im Rahmen dessen wurden weiterhin auch übergreifende Beteiligungsformate durchgeführt.
Der Entwurf zum vorliegenden ISEK und VU wurde vom Gemeinderat der Gemeinde Stegaurach in der Sitzung am 12.07.2022 gebilligt. Gleichzeitig wurde beschlossen, die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange durchzuführen. Der interessierten Öffentlichkeit wurde im gleichen Zeitraum die Möglichkeit zur Beteiligung eingeräumt. Mit Datum vom 11.10.2022 billigt der Gemeinderat die abschließende Fassung.

Sanierungssatzung

Impressum

  • Auftraggeber: Gemeinde Stegaurach, Schloßplatz 1, 96135 Stegaurach
  • Konzept und Bearbeitung: BFS+ GmbH, Büro für Städtebau und Bauleitplanung, Hainstraße 12, 96047 Bamberg sowie PLANWERK STADTENTWICKLUNG Stadtplaner PartG mbB, Äußere Sulzbacher Straße 29, 90491 Nürnberg

Dieses Projekt wird im Städtebauförderprogramm mit Mitteln des Bundes und des Freistaats gefördert.

Zuschussgeber